Offizielle Homepage der Oberfränkischen Schachjugend

Diese Seiten wurden mit Frontpage 2002 bei 1024 x 768 Pixel Auflösung erstellt
zurück zur Hauptseite
Webmaster
© by Klaus Steffan

aktualisiert am 08. Jan 04 22:58

Oberfränkische U-16
Vereinsmannschaftsmeisterschaft 2003/2004

Index / Mannschaftsmeldungen / Tabelle / Spielplan Ergebnisse / Einzelergebnisse

 

Turniermodus :

- Starre Brettfolge ( kein Spielertausch möglich )

- Die erstgenannte Mannschaft hat am 1.Brett Schwarz.

- Im Sinne der Regelung über den Einsatz von Ersatzspielern gilt SC Bamberg 1 als die höherklassige Mannschaft.

- Die Aufstellung des Spielers Harpf (SC Höchstadt) an Brett 3 wurde von mir ausnahmsweise genehmigt.

- Die ersten beiden jeder Gruppe qualifizieren sich unter Mitnahme des Ergebnisses gegeneinander für die Endrunde

- Da Doppelrunden ( sowohl in der Vorrunde West als auch in der Endrunde ) gespielt werden, wird die Bedenkzeit im gesamten   

  Turnier auf 1,5 Stunden für 40  Züge, danach 0,5 Stunden für den Rest der Partie für jeden Spieler festgesetzt. Damit ergibt sich

   eine Gesamtspielzeit von 4 Stunden pro Runde.

- Reihenfolge der Platzierungen in der Vorrunde und in der Endrunde :

  1. Wertung nach Mannschaftspunkten

  2. Bei Gleichstand Mehrzahl der Brettpunkte

  3. Direkter Vergleich ( ohne Berliner Wertung ! )

  4. Stichkampf ( Kein Stichkampf zwischen 1. und 2. in der Vorrunde ! )

  Hierzu gibt die JSpO keinen Hinweis auf die Bedenkzeit, daher lege ich fest :

  Im Stichkampf ( wer in der Vorrunde oder Endrunde des Mannschaftskampfes Erstgenannter war, ist jetzt Zweitgenannter )

   werden Schnellpartien mit je 15 Minuten pro Spieler ausgetragen. Bei Punktgleichheit entscheidet Berliner Wertung.

  5. Ist auch hier wieder absoluter Gleichstand entscheidet zunächst die Sonneborn- berger-Wertung der gesamten Endrunde ( bzw.

   der Vorrunde ), danach Berliner Wertung des Wettkampfes ( also zurück zu Punkt 3 ).

- Der Sieger der Endrunde erhält die Berechtigung an der bayerischen U16 Mannschaftsmeisterschaft teilzunehmen.

  
Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Siegert