Offizielle Homepage der Oberfränkischen Schachjugend

Diese Seiten wurden mit Frontpage 2002 bei 1024 x 768 Pixel Auflösung erstellt
zurück zur Hauptseite
Webmaster
© by Klaus Steffan

aktualisiert am 09. Mai 04 09:22

Oberfränkische Mannschaftsmeisterschaft U-20
Saison 2003-2004 / Archiv 2002-2003

Einzelergebnisse Runde: 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / Paarungen / Mannschaftsergebnisse / Tabelle / Meldelisten-Adressen / Spielmodus

Einzelbrettauswertung  / DWZ-Auswertung / Turnierheft zum ausdrucken

Wolfgang Siegert
(
09221-3410
+
familie-siegert@gmx.net
Klaus Steffan
(
09241-70490
+
steffanklaus@onlinehome.de

Ergebnismeldung erfolgt an Wolfgang Siegert per E-Mail oder Telefon am Spieltag bis spätestens 21.00 Uhr

 

SF Kirchenlamitz - Oberfränkischer Jugendmannschaftsmeister U-20 / Saison 2003-2004


Noch etwas zur Saison:

 
1. Meldung der Ergebnisse an mich per E-Mail oder telefonisch bis 21.00 Uhr (allerdings bin ich immer auch
selbst mit meiner Jugendmannschaft unterwegs)
2. Spielberichtskarten zu eventueller späteren Kontrolle (Streitfälle, etc.) aufheben
3. Spielverlegungen in Absprache möglich ( bitte mir den neuen Termin melden )
4. Die Ergebnisse kann ich euch schicken, sobald ich dazu komme - ihr könnt sie aber auch schönerer Form von der Homepage holen.
 
Für alle Betreuer, Spieler und Mannschaften viel Glück !
 
Mit Grüßen
 
Wolfgang Siegert

Spielmodus:

Spielbeginn ist jeweils Samstag, 14.00 Uhr. Die Spielzeit beträgt 40 Züge in zwei Stunden und ohne Unterbrechung für den Rest der Partie je Spieler eine weitere Stunde (Gesamtspielzeit max. 6 Std.). Gespielt wird an vier Brettern. Die in der Paarung erstgenannte Mannschaft hat Heimrecht und führt an den Brettern 1 und 3 die schwarzen Steine. Ein Brettertausch ist nicht möglich (starre Aufstellung). Bei Ausfall eines Spielers rücken die Nächsten entsprechend der Meldereihenfolge nach.

Ich bitte um Ergebnismeldung noch am gleichen Tag, entweder per E-Mail oder Telefon

Wichtige Punkte aus der Jugend-Spielordnung:

2.4.9. Spielverlegung
Die beteiligten Vereine können im gegenseitigen Einverständnis einen Wettkampf vor dem angesetzten Termin durchführen. Das Nachspielen eines Mannschaftskampfes bedarf der besonderen Zustimmung durch den Bezirksjugendleiter.
Wegen der Teilnahme von Stammspielern an Meisterschaften auf bayerischer oder deutscher Ebene oder der Abstellung von Stammspielern zu Auswahlmannschaften hat der abstellende Verein Anspruch auf Spielverlegung. Wenn sich die beteiligten Vereine auf keinen Termin einigen können, wird der Termin vom BJL festgesetzt.
(Anmerkung des BJL: Auch ein Termin z.B.: Samstag 9.00 Uhr oder Sonntag 9.00 Uhr ist akzeptabel. Bitte rechtzeitig mit der gegnerischen Mannschaft vereinbaren. Bitte auch Info an mich.)
2.4.10. Ergebnismeldung
Die Heimmannschaft bzw. der Veranstalter meldet am Spieltag bis 21:00 Uhr Gesamt- und
Einzelergebnisse an den Turnierleiter. Der von beiden Mannschaften unterschriebene Originalspielbericht ist bis zwei Wochen nach dem Spiel aufzubewahren und dem Turnierleiter auf Anforderung zuzusenden.
10.1. Nicht- oder unvollständiges Antreten einer Mannschaft
10.1.1. Tritt eine Mannschaft, die sich zu einer Veranstaltung des Bezirksverbandes offiziell angemeldet hat, zu einem Wettkampf ohne triftigen Grund nicht an, wird sie mit Geldbuße von DM 50,- belegt. Weiterhin hat sie der anderen Mannschaft alle nachweisbaren Auslagen zu ersetzen.
10.1.2. Tritt eine Mannschaft, die sich zu einer Veranstaltung des Bezirksverbandes offiziell angemeldet hat, zu einem Wettkampf unvollständig an, so kann sie mit einer Geldbuße je Offengelassenes Brett zu Gunsten des Bezirksverbandes belegt werden, und zwar mit
DM 30,- für Brett 1; DM 20,- für Brett 2; DM 10,- für Brett 3
10.2. Verletzung der Ergebnismeldepflicht
Kommt ein Verein seiner Meldepflicht nach Punkt 2.4.10. nicht nach, so kann er mit einer Geldbuße von DM 20,- belegt werden.