Hausordnung

Liebe Schachfreunde,

die Bezirksjugendleitung des Schachbezirkes Oberfranken freut sich Euch in dieser schönen Bildungsstätte zu unseren diesjährigen Meisterschaften begrüßen zu können und hofft, dass Ihr Euch wohlfühlt.

Wir bitten Euch folgende Hinweise zu beachten, damit es für alle Gäste ein angenehmer Aufenthalt wird, wobei grundsätzlich gilt: So wie Ihr Euch wünscht, das Haus vorzufinden, so solltet Ihr es auch verlassen.

1)    Die Aufsichtspflicht obliegt den jeweiligen Leitungskräften. Das Hausrecht wird von der Leitung des Hauses, sowie vom Verwalter ausgeübt.

2)     Im Schloß gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

3)     Das Rauchen ist Jugendlichen unter 16 Jahren in den Turnier- und Schlafräumen verboten. Der Konsum von Alkohol jeglicher Art ist Jugendlichen Teilnehmern in Schney während der 4 Tage nicht gestattet.

4)     Wir bitten, das Mobiliar und die Einrichtungsgegenstände pfleglich zu behandeln. Das Beschmieren der Wände und Balken ist verboten. Bei Zuwiderhandlungen werden die Reinigungskosten in Rechnung gestellt. Der Hausmeister bzw. Hausverwalter ist über Schäden unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

5)     Ab 22.00 Uhr ist Nachtruhe einzuhalten (Zimmerlautstärke). Ab 23.00 Uhr muss jeder auf seinem Zimmer sein.

6)     Wenn Getränke aus den Automaten geholt werden, müssen die Flaschen wieder zurückgestellt werden. Mitgebrachte Flaschen und Dosen müssen in den entsprechenden Containern selbstständig entsorgt werden. Es ist strengstens verboten, Gegenstände aus den Fenstern zu werfen.

7)     Unter 16-jährige Jugendliche dürfen das Gelände nur nach Rücksprache mit der Turnierleitung verlassen. Ältere Jugendliche und Erwachsene sollten spätestens um 22.00 Uhr wieder im Haus sein. Falls Ihr einmal später zurück kommen wollt, bitte meldet Euch bei der Turnierleitung ab.

Wir müssen darauf hinweisen, dass bei groben Verstößen gegen diese Hausordnung oder bei unsittlichem Benehmen innerhalb und außerhalb der Bildungsstätte unverzüglich ein Turnierausschluss erfolgt. Außerdem wird der Entsprechende oder die Gruppe sofort, auf eigene Kosten mit dem Taxi nach Hause geschafft. Insbesondere das Rauch und Alkoholverbot ist einzuhalten !

Für die Erwachsenen gelten die gleichen Bestimmung. Das Rauchen bitte nur vor den Turnierräumen erledigen. Übermäßiger Alkoholgenuss ist zu vermeiden, auch wegen der Anwesenheit unserer Kiddis.

Eure Bezirksjugend- und Turnierleitung

Wolfgang Siegert

Klaus Steffan

Reiner Schulz  (erreichbar unter Mobil-Telefon: 0173-7774208)