Bezirksverband Oberfranken

Auflösung 1024x768 | © Copyright by Klaus Steffan |17.10.2004 17:23 | zurück zur Hauptseite


Oberfränkischer Einzelpokal 2004/2005

 

Endspiel:

Niemetz, Alexander      -    Herdin, Uli        0 : 1

 

Ergebnisse aus der 2.Runde :

Niemetz, Alexander      -    Jaschke, Dieter    0,5:0,5, Blitz 2-1

Herdin, Uli             -    Küspert, Helmut    0,5:0,5, Blitz 2-1

 

Ergebnisse der 1.Runde :

    Jaschke, Dieter         spielfrei

    Opitz, Alexander        -    Niemetz, Alexander 0-1 k

    Freyer, Guido           -    Herdin, Uli        0-1

    Küspert, Helmut         -    Kuhnlein, Manfred  1-0

 

 

Der Erstgenannte spielt als Gastgeber mit den schwarzen Figuren, der Zweitgenannte muss reisen und spielt mit den weißen Figuren. Die Sieger müssen bis spätestens 14.11.2004 feststehen, Ergebnismeldung bitte unverzüglich an BSL.

 

 

Nach der Auslosung und Meldeschluss (14.09.2004)

ergeben sich folgende Paarungen in der 1. Runde:

 

R1a) Dieter Jaschke (Schachkreis Bayreuth) gegen Schachkreis Hof (keine Meldung)

 

R1b) Der Pokalsieger 2003/2004 Alexander Opitz gegen Alexander Niemetz (Schachkreis Bamberg)

 

R1c) Der Schachkreisvertreter mit den meisten, am Kreispokal teilgenommenen
Spielern (Schachkreis LIF/KC – Stichkampf Hans Blinzler gegen Guido Freyer)

gegen Uli Herdin (Schachkreis Coburg/Neustadt)

 

R1d) Helmut Küspert (Schachkreis Marktredwitz) gegen Manfred Kuhnlein (Schachkreis Lichtenfels/Kronach)

 

Der Erstgenannte hat schwarz und ist Gastgeber, der Zweitgenannte hat weiß und muss fahren.
Die Spieler müssen bis 17. Oktober 2004 das Spiel ausgetragen haben. Der Gastgeber informiert

mich über das Ergebnis. In der 2. Runde spielen die Sieger aus 1a gegen 1b und 1c gegen 1d bis 14.11.2004. Die 3. Runde spielen die Sieger aus R2a gegen Sieger aus R2b bis 12.12.2004. Der

Sieger darf bei den Oberfränkischen Einzelmeisterschaften vom 02. Januar bis 06. Januar 2005 teilnehmen. Die Paarungen werden mit einem Farb- und Fahrtausgleich vorgenommen. Bei unentschiedenem Ausgang der Partie entscheiden drei 5-Minuten Blitzpartien. Gibt es wieder

Gleichstand, so entscheidet die nächste Gewinnpartie. Die Spielzeit beträgt pro Spieler

40 Züge in 2 Stunden und ohne Unterbrechung eine weitere Stunde für den Rest der Partie.


Auflösung 1024x768 | © Copyright by Klaus Steffan | 17.10.2004 17:23| zurück zur Hauptseite